Das Kinderheim

Christlicher Glaube ganz praktisch:

• Statt Leben auf der Straße – ein festes Dach über dem Kopf
• Statt unpersönlicher Heime – familiäre Wohneinheiten
• Statt Gewalt und Missbrauch – Geborgenheit und Wertschätzung
• Statt Hunger und Armut – gesundes Essen und Schulbildung

Das staatlich anerkannte Kinderheim von TERRA NOVA verfügt zur Zeit über 32 Plätze in vier Häusern. Die Kinder werden über das Jugendamt in Mondai und umliegende Landkreisen vermittelt.

Es handelt sich um Mädchen und Jungen aus sozial gefährdeten Familien. Manche leben nur mit einem Elternteil zusammen, andere sind sogar Waisenkinder. Viele der Kinder haben psychische und soziale Probleme. Wegen Alkohol, Missbrauch oder gar Verbrechen ihrer Eltern können sie nicht mehr in ihren Familien leben.

Die Mitarbeiter bieten den Mädchen und Jungen eine pädagogisch-psychologische Begleitung an und bilden mit ihnen zusammen eine therapeutische "Großfamilie auf Zeit". Sie helfen ihnen, ihr Leben zu stabilisieren, vermitteln ihnen Selbstbewusstsein und neue Würde als Geschöpfe Gottes. Außerdem wird den Kindern eine solide Schulausbildung in Mondai ermöglicht. Das vorrangige Ziel ist es, die Rückkehr in die Herkunftsfamilie zu ermöglichen. Damit das möglichst häufig gelingen kann, werden auch die Familien pädagogisch und psychologisch begleitet. Manchmal können die Kinder auch bei Verwandten oder in Pflegefamilien aufgenommen werden. Kinder, die bis zum Erreichen der Volljährigkeit im Kinderheim bleiben, werden beim Start ins Berufsleben unterstützt.

Das alles kann nur gelingen, weil Mitarbeiter verschiedenster Berufsgruppen eng zusammenarbeiten, zum Beispiel Hauseltern, Lehrer, Psychologen, Sozialarbeiter, die Köchin, der Gärtner und die Krankenschwester.

Zitat aus dem Kinderheimkonzept des brasilianischen Trägervereins:

Wir haben eine Vision: Kindern und Jugendlichen eine würdige Existenz zu ermöglichen.
Wir haben eine Mission: Jungen und Mädchen spüren zu lassen, dass sie ein Ebenbild des lebendigen Gottes sind.
Wir haben eine Herausforderung: Eine neue Form des Zusammenlebens zu entwickeln, die den sozialen Abgrund überwindet.

Konzept des Kinderheims als Download

Tessa Waldow

Seit fast einem Jahr ist Tessa Waldow als Volontärin im Kinderheim. Hier sind einige Auszüge aus den letzten beiden persönlichen Rundbriefen.

„.......eine Woche vor Ostern kam eine Klasse von angehenden Pädagogen für einen Abend ins Kinderheim. Sie haben mit den Kindern gesungen, gespielt, Frisuren gemacht, Nägel lackiert oder die Kids als Osterhasen geschminkt. Und natürlich kam auch der Osterhase, ein Mädchen in einem großen weißen Plüschhasenkostüm, und jedes Kind hat Süßigkeiten bekommen. Direkt an Ostern haben die Kinder auch noch mal Schokolade in Körbchen bekommen, die ich vorher mit ihnen gebastelt habe.…

……Erinnert Ihr Euch noch an Leandro? Ihm mussten die Füße operiert werden, damit er richtig laufen kann. Ich sollte mit ihm Wassergymnastik im Swimmingpool machen. Leider hat das Wetter nicht mehr mitgespielt, sodass ich insgesamt glaube ich nur 4 oder 5 Mal mit ihm schwimmen war. Das Wasser war einfach viel zu kalt. Doch er hat es auch so geschafft. Leandro kann laufen!!! Ganz alleine! Er ist zwar noch wackelig und muss noch spezielle Schuhe tragen, aber er muss nicht mehr krabbeln. Ich bin Gott so dankbar!“

Für Tessas Geburtstag haben die Hausmütter eine Gartenparty mit einem Luftballonbaum, Torte, Pastéis und Cola organisiert. Und alle hatten eine wunderschöne Karte für sie gemacht. „ Am 1. Mai, Tag der Arbeit, gab es ein Mittagessen für alle Mitarbeiter und jeder bekam als Dank für seinen Einsatz ein Bäumchen. Ich werde meins hier auf TERRA NOVA pflanzen, das stelle ich mir ganz cool vor, wenn ich irgendwann mal wieder komme und sagen kann: Das hier ist mein Baum.“

Als Tessa nach ihrem Urlaub wieder im Kinderheim ankam, erzählten ihr die Kinder, wie sehr sie sie vermisst hatten.

Noch eine gute Nachricht von Tessa: „Ich habe meinen Dienst hier auf TERRA NOVA bis Februar/März 2016 verlängert! Ich habe mich dazu entschieden, weil ich gerne noch weiter Gott und den Menschen hier dienen möchte und noch viiiel mehr von diesem faszinierenden Land und seinen Bewohnern sehen will.“


Ihre Ansprechpartnerin:

Ivone Hergenräder
Terra Nova C.P. 12
89893-000 Mondai S.C.
Brasilien
Tel. 0055/4936 74 01 77
terranova(at)terranovamondai.org.br

Bildergalerie Kinderheim